Fronius

TPS/i – DIE INTELLIGENTE REVOLUTION

Die Zukunft des Schweißens hat begonnen.
Die TPS/i ist ein Universalgenie. Sie wurde von Grund auf neu konzipiert. Dadurch wurden die Schweißeigenschaften entscheidend verbessert, die Kommunikationsfähigkeit zwischen Mensch
und Maschine optimiert, die Handhabung perfektioniert. Durch den modularen Aufbau lässt sie
sich einfach an die individuellen Schweißbedürfnisse anpassen.

Mit der TPS/i sind wir bereits in der Zukunft des Schweißens angekommen.

IMPROVEMENT

Perfekte Schweißeigenschaften

Die zentralen Funktionen der TPS/i wurden völlig neu aufgebaut. Mit der schnelleren Prozessorleistung können viele neue
Regelgrößen gemessen werden.

Dadurch lässt sich der Schweißprozess nun noch genauer analysieren und damit kontrollieren. Die positiven Effekte dadurch:
reduzierte Spritzerbildung im Kurzlichtbogenprozess, verbesserte Tropfenablöse, noch stabilerer Lichtbogen bei gleichzeitig
höherer Schweißgeschwindigkeit, kontrollierte Zündeigenschaften und noch vieles mehr. Schweißen war noch nie so einfach
in solch beeindruckender Qualität.

PullMig Inbetriebnahme

Der PullMig Schweißbrenner erlaubt eine schnelle und einfache Inbetriebnahme.

Vergleich: PMC (mit Lichtbogenlängenstabilisator) und Pulse

Mit dem Schweißprozess PMC mit Lichtbogenlängenstabilisator konnte das Bauteil fast doppelt so schnell geschweißt werden.

Joe Artelsmair über die Schweißeigenschaften

Reduzierte Spritzerbildung im Kurzlichtbogenbereich, verbesserte Tropfenablöse, noch stabilerer Lichtbogen bei gleichzeitig höherer Schweißgeschwindigkeit, kontrollierte Zündeigenschaften und noch vieles mehr. Schweißen war noch nie so einfach in so beeindruckender Qualität.

Die neue Generation

Die neue Brenner-Generation holt aus gas- bzw. wassergekühlten Anwendungen das Optimum heraus. Die Kühlung wurde perfektioniert, die Handhabung vereinfacht, der Komfort verbessert. Höchste Präzision und maximale Standzeiten sind das Resultat.

LSC: Low Spatter Control

… ein einzigartig spritzerarmer Kurzlichtbogenprozess

PMC

Die schnelle Datenverarbeitung und die präzise Prozesszustandserfassung verbessern die Tropfenablöse immens. Perfekt für alle, die noch schneller und gleichzeitig stabil schweißen wollen, bei gleichbleibendem Einbrand.

LSC Advanced Animation

Prozessdarstellung des LSC Advanced Schweißprozesses im Anwendungsbereich „Pipelinebau“.

Bestens gekühlt ...

Die neue Schweißbrenner-Generation: Verschleißteile und Brennerkomponenten sind perfekt auf die Schweißleistung abgestimmt. Die Kühlung wurde perfektioniert, die Handhabung vereinfacht, der Komfort verbessert. Höchste Präzision und maximale Standzeiten sind das Resultat.

Einbrandstabilisierung

… kompensiert signifikant den Einfluss des Brennerabstandes auf das Schweißergebnis.

Low Spatter Control

Sichtbar weniger Spritzer. Ein Anwendungsbeispiel: auf einem 5 mm Stahlblech bei einer Schweißgeschwindigkeit von 6,0 m/min mit 128 A und 18,2 V ergibt sich, im Vergleich zu konventionellen Kurzlichtbogenprozessen, eine Reduktion der Spritzerbildung um bis zu 75 %!

Revolutionär

Im Vergleich zu herkömmlichen Schweißbrennern zeigen wassergekühlte TPS/i-Schweißbrenner nicht nur eine deutlich geringere Wärmeaufnahme sondern auch eine optimierte Ableitung der aufgenommenen Wärme. Das Resultat ist eine Temperaturreduktion von 40 %.

INDIVIDUALITY

Modularer Systemaufbau für maximale Flexibilität

Ein Gerät – unendlich viele Möglichkeiten. Die TPS/i ist modular aufgebaut. Das heißt, der Kern des Gerätes ist ein zukunftsorientierter Standard, der schon jetzt ganz einfach erweitert werden kann. Zum Beispiel kann durch ein Upgrade das Gerät zur Pulse-Stromquelle erweitert werden. Neue Kennlinien sind leicht via USB-Stick oder Internetanbindung aufgespielt, genauso wie Firmware-Updates. Durch diese modulare Architektur ist die TPS/i für die Zukunft bereit. Derzeit noch ungeahnte Möglichkeiten können damit bald schon zum Standard werden. Heute die Revolution, morgen die Evolution:
Lassen Sie sich überraschen!

Individuality

In einem Moment eine Standard-Stromquelle, lässt sie sich in Kürze zu einer Puls-Stromquelle erweitern. Ein Schweißgerät, das gleichzeitig viele sein kann. Etwas, das in dieser Form bisher nicht möglich war.

INTERACTION

Neue Kommunikationswelt

Die TPS/i ist kein einfaches Werkzeug mehr, sie ist ein Schweißpartner, der mit dem Benutzer auf vielen Wegen kommuniziert. Das intuitive Klartextdisplay informiert über alle Geräteparameter mit Beschreibungstexten, das System erkennt automatisch alle verfügbaren Komponenten und warnt gegebenfalls bei Inkompatibilitäten. Mit dem im Jobmaster-Brenner integrierten Minidisplay kann die Stromquelle am Schweißort gesteuert werden u. v. m., Fernwartung und Systemanalyse sind via Internet möglich.

Martin Malesardi über die intuitive Bedienung

Die TPS/i interagiert intelligent mit dem Benutzer. Sie unterstützt ihn zuverlässig bei Einstellungen, Auswahlmöglichkeiten und zentralem Update der Komponenten.
Das Resultat: das System lässt sich schneller, einfacher und sicherer bedienen.

PARTS & FEATURES

TPS 270i C PULSE

Die MIG/MAG-Stromquelle TPS 270i C PULSE ist eine vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquelle. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 9,7 A
Max. Primärstrom 15,3 A
Netzabsicherung 16 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 117 mOhm
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 320 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 270 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 270 A / 60 % 220 A / 100 % 190 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 27,5 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 30,8 V
Leerlauf-Spannung 57 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE, CSA
Abmessungen l x b x h 687 x 276 x 445 mm / 27.0 x 10.9 x 17.5 in.
Gewicht 30,0 kg / 66.1 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.5 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 320i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 320i, 320i C und 320i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.

Funktionsprinzip: Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Istdaten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.

 

Das Resultat:

  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 12,3 A
Max. Primärstrom 19,4 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 95 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 320 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 320 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 320 A / 60 % 260 A / 100 % 240 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 30,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 32,8 V
Leerlauf-Spannung 73 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 35,0 kg / 77.16 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 400i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 400i und 400i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.

Funktionsprinzip: Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Ist daten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.


Das Resultat:
  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 15,9 A
Max. Primärstrom 25,1 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 92 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 400 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 400 A
Schweißstrom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 400 A / 60 % 360 A / 100 % 320 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 34,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 36 V
Leerlauf-Spannung 73 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 36,5 kg / 80,47 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 400i LSC ADVANCED

Die MIG/MAG-Stromquelle TPS 400i LSC ADVANCED kommt vorwiegend dann zum Einsatz wenn eine erhöhte Prozessstabilität im Kurzlichtbogen, und verbesserte Eigenschaften im Übergangslichtbogen gefordert sind. Sowohl bei kurzen oder langen Verbindungsschlauchpaketen – der Lichtbogen hat immer die gleiche Stabilität.

Funktionsprinzip: Das in die Stromquelle integrierte LSC ADVANCED Modul garantiert, dass die im Schlauchpaket entstandene Induktivität kompensiert wird. Somit wird eine konstantere Tropfenablöse mit weniger Schweißspritzer im Kurz- und Überganslichtbogen erreicht.

 

Das Resultat:

  • Ein präziser, spritzerarmer Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit der Schweißanwendungen
  • Beste Schweißeigenschaften und Prozessstabilität auch bei langen Schlauchpaketen

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 16,4 A
Max. Primärstrom 25,1 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 92 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 400 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 400 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 400 A / 60 % 360 A / 100 % 320 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 34,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 36 V
Leerlauf-Spannung 73 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 720 mm / 27.8 x 11.8 x 28.3 in.
Gewicht 55,7 kg / 122,8 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 500i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 500i und 500i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.

Funktionsprinzip: Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Istdaten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.

 

Das Resultat:

  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 23,7 A
Max. Primärstrom 37,5 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 40 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 500 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 500 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 500 A / 60 % 430 A / 100 % 360 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 39,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 40,0 V
Leerlauf-Spannung 71 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 38 kg / 83,8 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 600i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 600i und 600i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.

Funktionsprinzip: Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Ist daten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.

 

Das Resultat:

  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 44,4 A
Max. Primärstrom 57,3 A
Netzabsicherung 63 A
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 600 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 600 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 60 % 600 A / 100 % 500 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 44,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 44,0 V
Leerlauf-Spannung 74 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 49 kg / 108,03 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
PullMig

Der PullMig-Schweißbrenner besitzt im neuen Design nur etwa ein Drittel des Gewichts vergleichbarer Modelle. Durch die kompakte Bauweise ist kaum ein Größenunterschied zu konventionellen, manuellen Schweißbrennern erkennbar. Und das bei unvergleichlicher Präzision. Bemerkenswert!

Erhältlich mit den Leistungen 280 A gasgekühlt und 320 A wassergekühlt. Als Grundlage dient der Multilock-Brennerkörper, der 360° drehbar ist, mit Edelstahlaußenrohr und integriertem Wasserstop im Schlauchpaket.

Welding torch model: Standard, Up/Down or JobMaster

Schweißstrom bei 10 min / 40°C MHP 280iG PM
40 % ED 280 A
60 % ED 220A
100 % ED 170 A

MHP 320i W PM
100 % ED 320 A
Drahtdurchmesser MHP 280iG PM
0,8 – 1,6 mm

MHP 320i W PM
0,8 – 1,6 mm
Schlauchpaket Länge MHP 280iG PM
5,85 / 7,85 / 9,85 m

MHP 320i W PM
5,85 / 7,85 / 9,85 m
MTG 250i / MTG 320i / MTG 400i

Die MIG/MAG-Schweißbrenner sind besonders robust und verlässlich. Die ergonomisch geformte Griffschale, ein Kugelgelenk und eine optimale Gewichtsverteilung ermöglichen ein ermüdungsfreies Arbeiten.

Es stehen unterschiedliche Leistungsklassen und Brennergrößen in gas- und wassergekühlter Ausführung zur Verfügung. Dadurch wird ein gute Zugänglichkeit zu den Schweißnähten erreicht. Die Schweißbrenner lassen sich an die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen anpassen und bewähren sich bestens in der manuellen Serien- und Einzelfertigung, sowie im Werkstättenbereich.


Schweißbrennerausführung: Standard, Up/Down oder JobMaster

Schweißstrom bei 10 min / 40°C MTG 250i
40 % ED 250 A
60 % ED 200A
100 % ED 170 A

MTG 320i
40 % ED 320 A
60 % ED 260 A
100 % ED 210 A

MTG 400i
40 % ED 400 A
60 % ED 320 A
100 % ED 260 A

Drahtdurchmesser MTG 250i
0,8 – 1,2 mm

MTG 320i
0,8 – 1,6 mm

MTG 400i
0,8 – 1,6 mm
Schlauchpaket Länge MTG 250i
3,5 / 4,5 m

MTG 320i
3,5 / 4,5 m m

MTG 400i
3,5 / 4,5 m
MHP 3600 S

Ein gasgekühlter Multilock Schweißbrenner MHP 3600 S – für selbstschützende Fülldrähte konzipiert. 360 A bei 100 % Einschaltdauer sind für die diesen Schweißbrenner jederzeit möglich. Sowohl bei CO² als auch bei Mischgas!


Schweißbrennerausführung: Standard oder Up/Down

Schweißstrom bei 10 min / 40°C MHP 3600 S
100 % ED 360 A
Drahtdurchmesser MHP 3600 S
1,2 – 2,8 mm
Schlauchpaket Länge MTG 250i
3,35 / 4,35 m
MTG 5300 S

Ein gasgekühlter TransSteel Schweißbrenner MTG 5300 S – für Höchstleistungen konzipiert, der auch mit der neuen TPS/i Serie kompatibel ist. 360 A bei 100 % Einschaltdauer sind für die diesen Schweißbrenner jederzeit möglich. Sowohl bei CO² als auch bei Mischgas!

Schweißstrom bei 10 min / 40°C MTG 5300 S
40 % ED 530 A (CO2)
40 % ED 500 A (ArCO2)
60 % ED 420 A
100 % ED 360 A
Drahtdurchmesser MTG 5300 S
1,0 – 1,6 mm
Schlauchpaket Länge MTG 5300 S
3,5 / 4,5 m
MTW 250i / MTW 400i / MTW 500i / MTW 700i

Die neuen Schweißbrenner setzen einen neuen Meilenstein in der Kühlung. Bei wassergekühlten Systemen wurde sie so weit wie möglich nach vorne und außen gezogen. Durch die spitze Form des Kontaktrohres wird die Strahlungswärme nun weniger stark aufgenommen. Dies alleine bringt eine Temperatur-Reduktion von bis zu 70 °C an den Verschleißteilen. Durch dieses neue Kühlsystem ist es möglich, länger zu schweißen, dazu haben die Verschleißteile eine höhere Lebensdauer. Der Effizienzbeweis: Bei Schweißarbeiten mit 500 A kann die Gasdüse nach ca. 1,5 Minuten bereits von Hand gewechselt werden – ohne Handschuh! Um die noch verbleibende Temperatur bei gasgekühlten Schweißbrennern optimal abzuleiten, bestehen Gasdüse, Kontaktrohr und Düsenstock aus Kupfer, der Isolierring aus Keramik.


Schweißbrennerausführung: Standard, Up/Down oder JobMaster

Schweißstrom bei 10 min / 40°C MTW 250i
100 % ED 250 A

MTW 400i
100 % ED 400 A

MTW 500i
100 % ED 500 A

MTW 700i
100 % ED 700 A
Drahtdurchmesser MTW 250i
0,8 – 1,2 mm

MTW 400i
0,8 – 1,6 mm

MTW 500i
1,0 – 1,6 mm

MTW 700i
1,0 – 1,6 mm
Schlauchpaket Länge MTW 250i
3,5 / 4,5 m

MTW 400i
3,5 / 4,5 m

MTW 500i
3,5 / 4,5 m

MTW 700i
3,5 / 4,5 m
Multilock Handschweißbrenner

Der Brennerkörper lässt sich um 360° drehen, um auch in schwer zugänglichen Stellen bestmöglich schweißen zu können. Die 0°-Stellung lässt sich durch eine Verdrehsicherung fixieren. Der neu entwickelte Wasserstopp verhindert verlässlich den Wasseraustritt beim Wechseln des Brennerkörpers.


Schweißbrennerausführung: Standard, Up/Down oder JobMaster

Schweißstrom bei 10 min / 40°C MHP 250i G ML
40 % ED 250 A
60 % ED 200 A
100 % ED 170 A

MHP 400i G ML
40 % ED 400 A
60 % ED 320 A
100 % ED 260 A

MHP 500i W ML
100 % ED 500 A

MHP 700i W ML
100 % ED 700 A
Drahtdurchmesser MHP 250i G ML
0,8 – 1,2 mm

MHP 400i G ML
0,8 – 1,6 mm

MHP 500i W ML
0,8 – 1,6 mm

MHP 700i W ML
1,0 – 1,6 mm
Schlauchpaket Länge MHP 250i G ML
3,35 / 4,35 m

MHP 400i G ML
3,35 / 4,35 m

MHP 500i W ML
3,35 / 4,35 m

MHP 700i W ML
3,35 / 4,35 m
WF 15i n.S.

Zusätzlich gibt es die WF 15i n.S. (no Spool) Variante ohne integrierte Drahtspulenaufnahme. Die WF 15i n.S. (no Spool) Variante eignet sich speziell für Roboter und Automatenanwendungen mit externer Drahtzuführung.
Drahtgeschwindigkeit 0,5 – 15 m/min (19.68 – 590.55 ipm)

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40% ED 650 A / 60% ED 600 A / 100% ED 500 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Schutzgas 5 bar / 72.53 psi
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 2,4 mm / .03 – .09 in.
Drahtdurchmesser 0,8 – 2,4 mm / .03 – .09 in.
Schutzart IP 23
Prüfzeichen S / CE
Abmessungen I x b x h 280 x 260 x 275 mm / 11.02 x 10.24 x 10.83 in.
Gewicht 6 kg / 13.23 Ib.
WF 15i

Drahtgeschwindigkeit 0,5 – 15 m/min (19.68 – 590.55 ipm)

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40% ED 650 A / 60% ED 600 A / 100% ED 500 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 2,4 mm / .03 – .09 in.
Drahtspulen-Durchmesser max. 300 mm / max. 11.81 in.
Drahtspulen-Gewicht max. max. 19 kg / max. 41.89 Ib.
Schutzart IP 23
Prüfzeichen S / CE / CSA
Abmessungen I x b x h 658 x 282 x 362 mm / 25.91 x 11.10 x 14.25 in.
Gewicht 13 kg / 28.66 Ib.
WF 25i

Drahtgeschwindigkeit 1 – 25 m/min (39.37 – 984.25 ipm)

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1,2 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40% ED 500 A / 60% ED 450 A / 100% ED 360 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 1,6 mm / .03 – .06 in.
Drahtspulen-Durchmesser max. 300 mm / max. 11.81 in.
Drahtspulen-Gewicht max. max. 19 kg / max. 41.89 Ib.
Schutzart IP 23
Prüfzeichen S / CE / CSA
Abmessungen I x b x h 658 x 282 x 362 mm / 25.91 x 11.10 x 14.25 in.
Gewicht 12,9 kg / 28.44 Ib.
WF 30i

Drahtgeschwindigkeit 1 – 30 m/min (39.37 – 1181.10 ipm)

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1,2 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40% ED 650 A / 60% ED 600 A / 100% ED 500 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 1,6 mm / .03 – .06 in.
Drahtspulen-Durchmesser max. 300 mm / max. 11.81 in.
Drahtspulen-Gewicht max. max. 19 kg / max. 41.89 Ib.
Schutzart IP 23
Prüfzeichen S / CE
Abmessungen I x b x h 658 x 282 x 362 mm / 25.91 x 11.10 x 14.25 in.
Gewicht 13 kg / 28.66 Ib.
WF 25i Case D200/D300

Die WF 25i Case Drahtvorschübe (D200 & D300) – sind Vorschübe, die sich speziell in Umgebungen mit schwierigsten Anforderungen heimisch fühlen. Das ergonomisch geformte Kunststoffgehäuse ist optimal vor äußeren Einflüssen geschützt und hält schwersten Belastungen stand.


Drahtgeschwindigkeit 1 – 25 m/min (39.37 – 984.25 ipm)

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1,2 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40% ED 500 A / 60% ED 450 A / 100% ED 360 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 1,6 mm / .03 – .06 in.
Drahtspulen-Durchmesser max. 200/300 mm / max. 7.87/11.81 in.
Drahtspulen-Gewicht max. 5/19 kg / max. 11.02/41.89 Ib.
Schutzart IP 23
Prüfzeichen S / CE
Abmessungen I x b x h 507/613 x 200/244 x 320/437 mm / 19.96/24.13 x 7.87/9.61 x 12.6/17.2 in.
Gewicht 9,5/14,8 kg / 20.94/32.63 Ib.
CU 1100i Basic / CU 1100i

Netzspannung 400 V AC
Netzspannungs-Toleranz -10% / +10%
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Stromaufnahme 0,7 A
Kühlleistung bei Q = max. + 40 °C (104 °F) 1100 W
Max. Förderhöhe 35 m / 114 ft. 9.95 in.
Max. Fördermenge 3,5 l/min / 0.92 gal./min
Max. Pumpendruck 4,2 bar / 60.92 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer ca. 10.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 13,6 kg / 29.98 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE
* Option. Nicht verfügbar bei CU 1100i Basic, CU 1100i Basic /460 V.
CU 1100i Basic 460 V / CU 1100i 460 V

Netzspannung 460 V AC
Netzspannungs-Toleranz -10% / +10%
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Stromaufnahme 0,35 A
Kühlleistung bei Q = max. + 40 °C (104 °F) 1100 W
Max. Förderhöhe 45 m / 147 ft. 7.65 in.
Max. Fördermenge 2 l/min / 0.53 gal./min
Max. Pumpendruck 4,2 bar / 60.92 psi
Pumpe Drehschieber-Pumpe
Pumpen-Lebensdauer ca. 10.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 16,3 kg / 35.94 lb.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE
* Option. Nicht verfügbar bei CU 1100i Basic, CU 1100i Basic /460 V.
CU 1100i / MV

Netzspannung 200 – 230 V AC / 400 – 460 V AC
Netzspannungs-Toleranz -10% / +10%
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Stromaufnahme 1,4 A / 0,7 A
Kühlleistung bei Q = max. + 40 °C (104 °F) 1100 W
Max. Förderhöhe 35 m / 114 ft. 9.95 in.
Max. Fördermenge 3,5 l/min / 0.92 gal./min
Max. Pumpendruck 4,2 bar / 60.92 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer ca. 10.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 16,5 kg / 36.38 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE / CSA
*Option.
CU 1400i Pro / MC

ECO MODE

Die Kühlgeräte der Serie Pro MC sind perfekt auf das intelligente TPS/i-Schweißsystem abgestimmt. Sie arbeiten intelligent, da nur die jeweilige Kühlleistung zur Verfügung gestellt wird, die der Brenner tatsächlich in diesem Moment benötigt. Das ergibt, bei gleichen Kühlleistungsparametern, eine Einsparung von bis zu 70% bei der Leistungsaufnahme. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz einer 24V-Pumpe. Diese Pumpe gibt spezifische Messwerte aus, ermittelt mittels intelligenter Automatik die Verlustleistung von Schlauchpaket, Schweißbrenner etc. und passt entsprechend die Pumpen- und Lüfterleistung an.

Abgeleitet davon ergeben sich folgende Vorteile:
  • 70% Energieeinsparung, da das Kühlgerät nur bei Bedarf läuft
  • Dadurch reduziert sich auch der Lautstärkepegel für den Schweißer
  • Auch die Nachlaufphase ist dem vorhergehenden Schweißvorgang angepasst und läuft nur, wenn es der Wärmeeintrag erfordert
  • Aufgrund der reduzierten Laufzeiten, reduzieren sich Verschmutzungen extrem – Das Kühlsystem ist wartungsarm und besitzt eine wesentlich höhere Lebensdauer gegenüber herkömmlichen Pumpen.
  • Erkennt das Kühlgerät einen Widerstand, wird die Pumpenleistung sofort geregelt und gibt die Warnung über das Schweißsystem aus.
Trockenlaufschutz:
Die Pumpe erkennt, wenn keine oder zu wenig Kühlflüssigkeit vorhanden ist und gibt ebenfalls eine Warnung über das Schweißsystem aus

Das Resultat: TPS/i-Schweißsysteme, die mit EcoMode ausgestattet sind, arbeiten effizient und  besonders Ressourcen schonend.

Versorgungsspannung 24 V DC
Stromaufnahme 4,4 A
Kühlleistung bei Q = 1 l/min + 25 °C (77 °F) 1400 W
Max. Förderhöhe 45 m / 147 ft. 7.65 in.
Max. Fördermenge 3 l/min / 0.79 gal./min
Max. Pumpendruck bei 4750 U/min (4750 rpm) 4 bar / 58.02 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer bis zu 30.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 12 kg / 26.46 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)/ Warning at 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), error idication beneath 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung / Warning or error indication
Prüfzeichen CE / CSA
* Bei CU 1400i Pro als Option erhältlich. Bei CU 1400i Pro /MC serienmäßig im Gerät verbaut.
CU 1400i Pro

Versorgungsspannung 24 V DC
Stromaufnahme 4,4 A
Kühlleistung bei Q = 1 l/min + 25 °C (77 °F) 1400 W
Max. Förderhöhe 45 m / 147 ft. 7.65 in.
Max. Fördermenge 3 l/min / 0.79 gal./min
Max. Pumpendruck bei 4750 U/min (4750 rpm) 4 bar / 58.02 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer bis zu 20.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 12 kg / 26.46 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE / CSA
* Bei CU 1400i Pro als Option erhältlich. Bei CU 1400i Pro /MC serienmäßig im Gerät verbaut.
Optionen

Kühlmittelfilter Der Kühlmittel-Filter ist mit einem CrNi-Sieb ausgestattet, und dient zum Filtern von Kühlmittel- Verunreinigungen ab einer Größe von 100 Mikrometer. Somit ist gewährleistet, dass keine groben Verunreinigungen in den Kühl-Kreislauf gelangen.
Level-Sensor Der Level-Sensor überwacht den Kühlmittel-Füllstand im Kühlgerät.
Flow-Thermo-Sensor Die Option OPT/i CU Flow-Thermo-Sensor besteht aus einer Kühlmittel-Temperaturüberwachung und einer Durchfluss-Überwachung.
Kühlmittel-Anschlüsse vorne Die Kühlmittel-Anschlüsse vorne ermöglichen es, das Kühlgerät in Verbindung mit der TPS 320i C zu verwenden.
WeldWizard

Der Fronius WeldWizard unterstützt Schweißer, Konstrukteure und Arbeitsplaner bei der Abschätzung von diversen Schweißparametern.

Unterschiedliche Fronius Schweißprozesse mit Prozessbereichen können für eine gewählte Nahtgeometrie ausgewählt und die Streckenenergie und die Kosten pro Meter Schweißnaht berechnet werden.

BB Store Play Store App Store
qr qr qr


Software Nutzungsbedingungen

Mit dem Download oder mit der Nutzung von Firm-/Software akzeptieren Sie sowohl unsere Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen und erklären dieses Dokument insbesondere Punkt 12 Sonderbestimmungen für mit- bzw. gesondert gelieferte Software ausdrücklich zum Vertragsinhalt zwischen Ihnen und der Fronius International GmbH.

Sollten Sie nicht derjenige sein, der die Firm-/Software nutzt, so sind Sie verpflichtet diese Informationen nachweislich an den Nutzer weiter zu geben und ihm zur Verfügung zu stellen.

SmartView

Der neue Fronius SmartView listet die firmeninternen, vernetzten TPS/i Schweißstromquellen. Gibt es eine betriebliche Instandhaltung oder schwer zugängliche Stromquellen, ermöglicht der Fronius SmartView die Stromquelle zentral am PC zu visualisieren, bedienen und anzupassen.

Folgende Möglichkeiten bietet der Fronius SmartView:
Zentrale Visualisierung und Zugriffsmöglichkeit für alle Stromquellen im Netzwerk: Anzeige der verschiedenen Software- und Hardware-Versionen, Backup und Restore, Fernbedienung der Systeme sowie Einspielen von Lizenzen.


Interner Fernzugriff: Für Fehlerdiagnose, Fehlerbehebung, Systemanpassungen und Durchführung von Wartungsarbeiten.


Interne Fernerweiterung: z.B.: können Softwareupdates oder Kennlinien je nach Bedarf eingespielt werden

Download SmartView

Software Nutzungsbedingungen

Mit dem Download oder mit der Nutzung von Firm-/Software akzeptieren Sie sowohl unsere Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen und erklären dieses Dokument insbesondere Punkt 12 Sonderbestimmungen für mit- bzw. gesondert gelieferte Software ausdrücklich zum Vertragsinhalt zwischen Ihnen und der Fronius International GmbH.

Sollten Sie nicht derjenige sein, der die Firm-/Software nutzt, so sind Sie verpflichtet diese Informationen nachweislich an den Nutzer weiter zu geben und ihm zur Verfügung zu stellen.

FeeL Remote Support

Durch eine einmalige Aktivierung der Schweißstromquelle, kann eine Fronius Fernwartung durchgeführt werden. Der Kunde stellt die Verbindung mit Fronius her und ein Fronius Techniker kann mit Zustimmung des Kunden folgende Leistungen erbringen:

  • Einsehen und Beeinflussen der Basisdaten mittels PC: Soft- und Hardware, Backup- und Restorefunktion und Einspielen von Lizenzen
  • Fehlerdiagnose und Systemanpassungen / Fehlerbehebung aus der Ferne (Software-, Hardware- und Bedienfehler)
  • Fernerweiterungen des Schweißsystem: z.B.: können Software- Updates oder Kennlinien je nach Anfrage von Fronius eingespielt werden.

FeeL Jobs

Sollwert-Dokumentation für TPS/i mittels Web-Ansicht und Fronius SmartView

Schweißdaten-Dokumentation und deren Visualisierung sowie Aufbereitung gewinnt in vielen Produktionsbereichen immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund wurde auch für die Produktplattform TPS/i eine passende Lösung entwickelt.

Mit „FeeL Jobs“ wird dem Kunden die Möglichkeit geboten, Schweiß-Sollwerte direkt in der Stromquelle zu dokumentieren und über die bereits verfügbare Webansicht zu visualisieren – ohne zusätzliche Hardwarekomponenten. Unterstützung bei Inbetriebnahme sowie ein Expertentraining vor Ort beim Kunden runden dieses FeeL Paket ab.

Aktuelle Firmware

Software Nutzungsbedingungen

Mit dem Download oder mit der Nutzung von Firm-/Software akzeptieren Sie sowohl unsere Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen und erklären dieses Dokument insbesondere Punkt 12 Sonderbestimmungen für mit- bzw. gesondert gelieferte Software ausdrücklich zum Vertragsinhalt zwischen Ihnen und der Fronius International GmbH.

Sollten Sie nicht derjenige sein, der die Firm-/Software nutzt, so sind Sie verpflichtet diese Informationen nachweislich an den Nutzer weiter zu geben und ihm zur Verfügung zu stellen.



Download Firmware V1.7.4

Archiv Firmware

Software Nutzungsbedingungen

Mit dem Download oder mit der Nutzung von Firm-/Software akzeptieren Sie sowohl unsere Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen und erklären dieses Dokument insbesondere Punkt 12 Sonderbestimmungen für mit- bzw. gesondert gelieferte Software ausdrücklich zum Vertragsinhalt zwischen Ihnen und der Fronius International GmbH.

Sollten Sie nicht derjenige sein, der die Firm-/Software nutzt, so sind Sie verpflichtet diese Informationen nachweislich an den Nutzer weiter zu geben und ihm zur Verfügung zu stellen.



Download Firmware V1.7.3

Download Firmware V1.7.1

Download Firmware V1.7.0

Download Firmware V1.6.5

Download Firmware V1.6.4

Download Firmware V1.6.3

Download Firmware V1.6.0

Download Firmware V1.5.1

Download Firmware V1.5.0

Download Firmware V1.4.3

Download Energiekarte

Fronius Perfect Welding hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Energiemanagement über das gesamte Schweißsystem bis hin zu den verschiedenen Schweißprozessen zu betrachten und gezielt zu steuern, zu kontrollieren und einzusparen. Unser Ziel ist, nachhaltig zu handeln und effizient mit den Ressourcen unserer Welt umzugehen. Die TPS/i steht für intelligente Nutzung von Energie – Effizienz, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit. Deshalb stellt Fronius die Energiekarte mit Detailinformationen zu den einzelnen Stromquellen zum Download zur Verfügung.

TPS 270i:

TPS 270i – Energiekarte 1

TPS 270i – Energiekarte 2

TPS 320i:

TPS 320i – Energiekarte 1

TPS 320i – Energiekarte 2

TPS 320i – Energiekarte 3

TPS 320i C:

TPS 320i C – Energiekarte 1

TPS 320i C – Energiekarte 2

TPS 400i:

TPS 400i – Energiekarte 1

TPS 400i – Energiekarte 2

TPS 400i – Energiekarte 3

TPS 500i:

TPS 500i – Energiekarte 1

TPS 500i – Energiekarte 2

TPS 500i – Energiekarte 3

TPS 600i:

TPS 600i – Energiekarte 1

TPS 600i – Energiekarte 2

Um das volle Leistungsspektrum der TPS/i – Intelligent Revolution nutzen zu können, ist ein für die jeweilige Schweißaufgabe optimierter Prozess sowie die Betrachtung des Gesamtsystems notwendig. Die Werte für die Energiekarte wurden an einem bestimmten Leistungspunkt aufgenommen und direkt an der Stromquelle gemessen. Energieverluste, welche durch Drahtvorschub, Kühlkreis, Stromkabel und Verbindungsstellen entstehen, sind in dieser Aufstellung nicht berücksichtigt.

KONTAKT

Hauptsitz des Medieninhabers:
Froniusstraße 1
A-4643 Pettenbach

Geschäftsführung:
Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß

Kontakt:
E-Mail: contact@fronius.com
Tel.: +43/7242/241-0
Fax: +43/7242/241-3013

TPS/i
BEDIENUNG

Live Demo starten!
TPS/i BEDIENUNG