Fronius

TPS/i Robotics

Die perfekte Verbindung ist möglich. Weil TPS/i Robotics die intelligente Revolution vollkommen macht.

Die Systematik der Serie
Industrielle Serienfertigung hat ihre eigenen Gesetze: definierte Qualität, definierte Prozesszeiten, definierte Kosten. Und unendlich replizierbar. So die Theorie. In der Praxis gibt es eine Vielzahl
von Einflussfaktoren, die Ausschuss oder Standzeiten erhöhen können und sich damit auf die Gesamtprofitabilität der Produktion auswirken.

Bedienfehler, Varianzen in der Materialbeschaffenheit oder Auswirkungen von thermischer Verformung im Schweißvorgang. Wird ein Fehler nicht sofort entdeckt und behoben, produziert ihn der Roboter in Serie. Denn um ein Problem selbst zu beurteilen, müsste er denken können.

Bei der Entwicklung der TPS/i haben wir die Sichtweise des Anwenders ins Zentrum unserer Überlegungen gestellt. Denn wir wollten nicht ein weiteres Feature für ein Schweißgerät erfinden, sondern den Schweißvorgang perfekt an die Bedürfnisse des Menschen anpassen. Zusätzlich haben wir bei der Weiterentwicklung unserer Roboter-Schweißsysteme den gesamten Produktionskontext berücksichtigt.

Das Ergebnis: Beste Qualität, maximale Sicherheit, höchste Effizienz
in Summe profitablere Schweißprozesse in allen automatisierten Serienproduktionen.

EFFIZIENZ

Höchste Effizienz ist möglich. Weil TPS/i Robotics mit intelligenter Performance neue Maßstäbe setzt.

Effizienz ist die Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Die TPS/i Robotics setzt auch hier neue Maßstäbe. Programm-Setup, Schweißgeschwindigkeit und Wartung ermöglichen höchste Konkurrenzfähigkeit und Profitabilität in modernen Serienproduktionen.

Vergleich: Wärmeeintrag PMC und Pulse

Beim Schweißprozess PMC wurde eine deutlich reduzierte Wärmeeinbringung gemessen.

Vergleich: Spritzerbildung Standard vs LSC

Bei dem Schweißprozess LSC wurde eine deutlich reduzierte Spritzerbildung festgestellt.

LSC vs Standard

Sichtbar weniger Spritzer. Ein Anwendungsbeispiel: auf einem 5 mm Stahlblech bei einer Schweißgeschwindigkeit von 6,0 m/min mit 128 A und 18,2 V ergibt sich, im Vergleich zu konventionellen Kurzlichtbogenprozessen, eine Reduktion der Spritzerbildung um bis zu 75%!

PMC - PULSE MULTI CONTROL

Die schnelle Datenverarbeitung und die präzise Prozesszustandserfassung verbessern die Tropfenablöse immens. Perfekt für alle, die noch schneller und gleich- zeitig stabil schweißen wollen, bei gleichbleibendem Einbrand.

PMC + Roboter = Speed & Präzision

Gerade am Roboter bringt PMC enorme Vorteile: schneller schweißen bei einem stabilen Lichtbogen, gleichbleibendem Einbrand und einer optimalen Zündung.

Der Beweis: Perfekte Kühlung

Revolutionär
Im Vergleich zu herkömmlichen Schweißbrennern zeigen wassergekühlte TPS/i- Schweißbrenner nicht nur eine deutlich geringere Wärmeaufnahme sondern auch eine optimierte Ableitung der aufgenommenen Wärme. Das Resultat ist eine Temperaturreduktion von 40%.

QUALITÄT

Beste Schweißqualität ist möglich. Weil TPS/i Robotics den intelligenten Lichtbogen erzeugt.

Fronius Schweißgeräte gelten seit jeher als der Industriestandard für perfekte Qualität. Unser Ziel ist das Entschlüsseln des Lichtbogens. Wir wollen selbst scheinbar unmögliche Materialverbindungen realisieren. Neben einer Reihe von Funktionen,
die Lichtbogenstabilität und Einbrand optimieren, führt die TPS/i Robotics auch eine lückenlose Prozessdokumentation durch.

Vergleich: PMC mit und ohne Einbrandstabilisator

Mit dem aktiviertem Einbrandstabilisator wurde bei einer Stickout-Änderung ein wesentlich konstanterer Einbrand erzielt.

Einfacher Drahtseelenwechsel mit der TPS/i Robotics

Der Drahtseelenwechsel kann bei der TPS/i Robotics rasch und einfach ohne zusätzliches Werkzeug durchgeführt werden.

Perfektes Schweißende

Der Draht wird beim Schweißende aus dem Schweißbad herausgezogen. Dadurch entsteht ein sauberes Drahtende, das wiederum die Basis für einen perfekten Schweißstart ist.

SICHERHEIT

Maximale Sicherheit ist möglich. Weil TPS/i Robotics der intelligente Partner der Zukunft ist.

Fortschritt ist ein beständiger Prozess. Mit TPS/i Robotics bleiben unsere Kunden auch in Zukunft auf dem neuesten Stand.
Denn der modulare Aufbau des Systems, die besondere Update-Fähigkeit unserer Software und die ständige Weiterentwicklung unserer Prozessdaten sind der beste Garant für die Zukunftssicherheit Ihrer Produktion.

Magnetische CrashBox

Die weiterentwickelte CrashBox reduziert die Belastung des Brennerkörpers bei einer Kollision drastisch. Dadurch werden Beschädigungen des Brenners vermieden. Die extrem hohe Rückstellgenauigkeit ermöglicht ein rasches Wiederaufnehmen des Fertigungsprozesses.

PARTS & FEATURES

TPS 320i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 320i, 320i C und 320i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.


Funktionsprinzip:
Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Istdaten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.


Das Resultat:

  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 12,3 A
Max. Primärstrom 19,4 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 95 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 320 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 320 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 320 A / 60 % 260 A / 100 % 240 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 30,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 32,8 V
Leerlauf-Spannung 73 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 35,0 kg / 77.16 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 400i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 400i und 400i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.


Funktionsprinzip:
Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Istdaten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.


Das Resultat:
  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 15,9 A
Max. Primärstrom 25,1 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 92 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 400 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 400 A
Schweißstrom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 400 A / 60 % 360 A / 100 % 320 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 34,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 36 V
Leerlauf-Spannung 73 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 36,5 kg / 80,47 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 400i LSC ADVANCED

Die MIG/MAG-Stromquelle TPS 400i LSC ADVANCED kommt vorwiegend dann zum Einsatz wenn eine erhöhte Prozessstabilität im Kurzlichtbogen, und verbesserte Eigenschaften im Übergangslichtbogen gefordert sind. Sowohl bei kurzen oder langen Verbindungsschlauchpaketen – der Lichtbogen hat immer die gleiche Stabilität.


Funktionsprinzip:
Das in die Stromquelle integrierte LSC ADVANCED Modul garantiert, dass die im Schlauchpaket entstandene Induktivität kompensiert wird. Somit wird eine konstantere Tropfenablöse mit weniger Schweißspritzer im Kurz- und Überganslichtbogen erreicht.


Das Resultat:

  • Ein präziser, spritzerarmer Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit der Schweißanwendungen
  • Beste Schweißeigenschaften und Prozessstabilität auch bei langen Schlauchpaketen

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 16,4 A
Max. Primärstrom 25,1 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 92 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 400 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 400 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 400 A / 60 % 360 A / 100 % 320 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 34,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 36 V
Leerlauf-Spannung 73 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 720 mm / 27.8 x 11.8 x 28.3 in.
Gewicht 55,7 kg / 122,8 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 500i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 500i und 500i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.


Funktionsprinzip:
Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Istdaten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.


Das Resultat:

  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 23,7 A
Max. Primärstrom 37,5 A
Netzabsicherung 35 A träge / slow-blow
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Max. zulässige Netzimpedanz Zmax. am PCC 40 mOhm
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 500 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 500 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 40 % 500 A / 60 % 430 A / 100 % 360 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 39,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 40,0 V
Leerlauf-Spannung 71 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 38 kg / 83,8 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
TPS 600i

Die MIG/MAG-Stromquellen TPS 600i und 600i nc sind vollkommen digitalisierte, Mikroprozessor-gesteuerte Inverter-Stromquellen. Modulares Design und einfache Möglichkeit zur Systemerweiterung gewährleisten eine hohe Flexibilität. Die Geräte lassen sich an jede spezifische Gegebenheit anpassen.


Funktionsprinzip:
Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit der Stromquellen ist mit einem digitalen Signalprozessor gekoppelt. Die zentrale Steuer- und Regelungseinheit und der Signalprozessor steuern den gesamten Schweißprozess. Während des Schweißprozesses werden laufend Istdaten gemessen, auf Veränderungen wird sofort reagiert. Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der gewünschte Sollzustand erhalten bleibt.


Das Resultat:

  • Ein präziser Schweißprozess
  • Eine exakte Reproduzierbarkeit sämtlicher Ergebnisse
  • Hervorragende Schweißeigenschaften.

Netzspannung 3 x 400 V
Max. Effektiv-Primärstrom 44,4 A
Max. Primärstrom 57,3 A
Netzabsicherung 63 A
Netzspannungs-Toleranz +/- 15 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Cos Phi 0,99
Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz mit 230 / 400 V und 50 Hz -
Empfohlender Fehlerstrom-Schutzschalter Type B
Schweißstrombereich MIG/MAG 3 – 600 A
Schweißstrombereich Stabelektrode 10 – 600 A
Schweißstom bei 10min/ 40°C (104°F) 60 % 600 A / 100 % 500 A
Ausgangsspannung MIG/MAG 14,2 – 44,0 V
Ausgangsspannung Stabelektrode 20,4 – 44,0 V
Leerlauf-Spannung 74 V
Schutzart IP 23
Kühlart AF
Überspannungs-Kategorie III
Verschmutzungsgrad nach Norm IEC60664 3
EMV Emissionsklasse A
Sicherheitskennzeichnung S, CE
Abmessungen l x b x h 706 x 300 x 510 mm / 27.8 x 11.8 x 20.1 in.
Gewicht 49 kg / 108,03 lb
Max. Schutzgas-Druck 7,0 bar / 101.49 psi
Kühlmittel Original Fronius
MTB 250i G R

Gasgekühlte Brennerkörper

CO2: 250A 60% ED / 200A 100% ED
Mischgas: 200A 60% ED / 170A 100% ED
MTB 320i G R

Gasgekühlte Brennerkörper

CO2: 320A 60% ED / 260A 100% ED
Mischgas: 260A 60% ED / 210A 100% ED
MTB 400i G R

Gasgekühlte Brennerkörper

CO2: 400A 60% ED / 320A 100% ED
Mischgas: 320A 60% ED / 260A 100% ED
MTB 250i W R

Wassergekühlte Brennerkörper

250A 100% ED CO2 und Mischgas
MTB 330i W R

Wassergekühlte Brennerkörper

330A 100% ED CO2 und Mischgas
MTB 400i W R

Wassergekühlte Brennerkörper

400A 100% ED CO2 und Mischgas
MTB 500i W R

Wassergekühlte Brennerkörper

500A 100% ED CO2 und Mischgas
MTB 700i W R

Wassergekühlte Brennerkörper

700A 100% ED CO2 und Mischgas
SB 500i R

Die Geräte SplitBox SB 500i R und SB 500i R PAP dienen zur Zusammenführung der Schweißmedien beim automatisiertem MIG/MAG-Schweißen und sind speziell für den Aufbau am Roboter konzipiert. PAP = für Anwendungen, bei welchen das Schlauchpaket im Roboterarm montiert wird


Einsatzgebiet:
Bei MIG/MAG-Anwendungen in Verbindung mit WF 25i Robacta Drive und WF 60i Robacta Drive CMT.

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 0,8 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40 % ED* 650 A / 60 % ED* 600 A / 100 % ED* 500 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi.
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi.
Prüfzeichen CE, CSA
Abmessungen I x b x h 285 x 280 x 230 mm / 11.22 x 11.02 x 9.06 in.
Gewicht 3,6 kg / 7.9 Ib.
WF 25i R

Der Roboter-Drahtvorschub WF 25i R ist speziell für Anwendungen konzipiert, bei welchen das Schlauchpaket extern am Roboter montiert wird. Für Anwendungen, bei welchen das Schlauchpaket im Roboter-Arm montiert wird: WF 25i R PAP. Auch für Anwendungen, bei welchen das Schweißbrenner-Schlauchpaket von links kommend am Drahtvorschub angeschlossen wird, gibt es die entsprechende


Vorschubvariante: WF 25i R / L

Die Steuerung der Drahtvorschübe erfolgt über die Stromquelle oder die Roboter-Steuerung.


Einsatzgebiet:
Sämtliche MIG/MAG-Anwendungen bei Innenanlagen im automatisierten Betrieb.

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1,2 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40 % ED* 500 A / 60 % ED* 450 A / 100 % ED* 360 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi
Drahtgeschwindigkeit 1 – 25 m/min / 39.37 – 984.25 ipm
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb / 4 wheel drive
Empfohlener Drahtdurchmesser 0,8 – 1,6 mm / 0.03 – 0.06 in.
Prüfzeichen CE, CSA
Abmessungen I x b x h 285 x 280 x 230 mm / 11.22 x 11.02 x 9.06 in.
Gewicht 4,8 kg / 10.58 Ibs
WF 30i R

Der Roboter-Drahtvorschub WF 30i R ist speziell für Anwendungen konzipiert, bei welchen das Schlauchpaket extern am Roboter montiert wird. Für Anwendungen, bei welchen das Schlauchpaket im Roboter-Arm montiert wird: WF 30i R PAP. Auch für Anwendungen, bei welchen das Schweißbrenner-Schlauchpaket von links kommend am Drahtvorschub angeschlossen wird, gibt es die entsprechende


Vorschubvariante: WF 30i R / L

Die Steuerung der Drahtvorschübe erfolgt über die Stromquelle oder die Roboter-Steuerung.

Einsatzgebiet:
Sämtliche MIG/MAG-Anwendungen bei Innenanlagen im automatisierten Betrieb.

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1,4 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40 % ED* 650 A / 60 % ED* 600 A / 100 % ED* 500 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi
Drahtgeschwindigkeit 1 – 30 m/min / 39.37 – 1181.10 ipm
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb / 4 wheel drive
Empfohlener Drahtdurchmesser 0,8 – 1,6 mm / 0.03 – 0.06 in.
Prüfzeichen CE, CSA
Abmessungen I x b x h 285 x 280x 230mm / 11.22 x 11.02 x 9.06 in.
Gewicht 5,4 kg / 11.9 Ibs.
WF 15i R

Der Roboter-Drahtvorschub WF 15i R ist speziell für Anwendungen konzipiert, bei welchen das Schlauchpaket extern am Roboter montiert wird. Für Anwendungen, bei welchen das Schlauchpaket im Roboter-Arm montiert wird: WF 15i R PAP.
Die Steuerung der Drahtvorschübe erfolgt über die Stromquelle oder die Roboter-Steuerung.


Einsatzgebiet:
Sämtliche MIG/MAG-Anwendungen bei Innenanlagen im automatisierten Betrieb.

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1 A
Schweißstrom bei 10 min / 40 °C (104 °F) 40 % ED* 650 A / 60 % ED* 600 A / 100 % ED* 500 A
Maximaler Druck Schutzgas 7 bar / 101.53 psi
Kühlmittel Original Fronius
Maximaler Druck Kühlmittel 5 bar / 72.53 psi
Drahtgeschwindigkeit 0,5 – 15 m/min / 19.68 – 590.55 ipm
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb
Empfohlener Drahtdurchmesser 0,8 -2,4 mm / 0.03 – 0.09 in.
Prüfzeichen CE, CSA
Abmessungen I x b x h 285 x 280 x 230 mm / 11.22 x 11.02 x 9.06 in.
Gewicht 5,4 kg / 11.9 Ibs
WF 30i REEL

Der Abspul-Drahtvorschub ist eine zusätzliche Antriebseinheit, um bei großen Drahtförder-Distanzen zwischen dem Schweißdraht-Fass und dem Roboter-Drahtvorschub eine konstante und exakte Drahtförderung zu gewährleisten. Im Betrieb wird der Abspul-Drahtvorschub mit der Stromquelle synchronisiert. Stromversorgung und Steuerung erfolgen über die Stromquelle im Schweißsystem.


Einsatzgebiet:
Sämtliche MIG/MAG-Anwendungen bei Innenanlagen im automatisierten Betrieb.

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 0,9 A
Drahtgeschwindigkeit 1 – 30 m/min / 39,37 – 1181,10 ipm.
Drahtantrieb 2-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 1,6 mm 0,03 – 0,06 in.
Schutzart IP 21
Prüfzeichen CE, CSA
Abmessungen I x b x h 250 x 210 x 190 mm / 9,8 x 8,3 x 7,5 in.
Gewicht 4,6 kg / 10,14 Ib.
WF 25i REEL sa

Der Abspul-Drahtvorschub WF 25i REEL sa ist eine mit der Stromquelle im Schweißsystem nicht sychronisierte, zusätzliche Antriebseinheit, um bei großen Drahtförder-Distanzen zwischen dem Schweißdraht-Fass und dem Roboter-Drahtvorschub eine konstante und exakte Drahtförderung zu gewährleisten. Der Abspul-Drahtvorschub ist mit einem 2-Rollenantrieb ausgestattet. Die Stromversorgung erfolgt über ein eigenes Netzkabel, die Steuerung erfolgt manuell oder optional über die Roboter-Steuerung.


Einsatzgebiet:
Sämtliche MIG/MAG-Anwendungen bei Innenanlagen im automatisierten Betrieb.

Versorgungsspannung 100 – 240 V AC
Netzspannungs-Toleranz -10 % / +10 %
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Stromaufnahme 0,7 – 1,7 A
Sicherung 3,15 A träge
Fehlerstrom-Schutzeinrichtung Typ A
Drahtgeschwindigkeit 1 – 25 m/min / 39,37 – 984,3 ipm.
Drahtantrieb 2-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 1,6 mm / 0,03 – 0,06 in.
Schutzart IP 21
Prüfzeichen CE, CSA
Abmessungen I x b x h 250 x 210 x 190 mm / 9,8 x 8,3 x 7,5 in.
Gewicht 4,6 kg / 10,14 Ib.
WF 25i REEL

Der Abspul-Drahtvorschub ist eine zusätzliche Antriebseinheit, um bei großen Drahtförder-Distanzen zwischen dem Schweißdraht-Fass und dem Roboter-Drahtvorschub eine konstante und exakte Drahtförderung zu gewährleisten. Im Betrieb wird der Abspul-Drahtvorschub mit der Stromquelle synchronisiert. Stromversorgung und Steuerung erfolgen über die Stromquelle im Schweißsystem.


Einsatzgebiet:
Sämtliche MIG/MAG-Anwendungen bei Innenanlagen im automatisierten Betrieb.

Versorgungsspannung 24 V DC / 60 V DC
Nennstrom 0,5 A / 1,2 A
Drahtgeschwindigkeit 1 – 25 m/min / 39,37 – 984,25 ipm.
Drahtantrieb 4-Rollenantrieb
Drahtdurchmesser 0,8 – 2,4 mm / 0,03 – 0,09 in.
Schutzart IP 21
Prüfzeichen CE, CSA
Abmessungen I x b x h 250 x 210 x 190 mm / 9,8 x 8,3 x 7,5 in.
Gewicht 4,6 kg / 10,14 Ib.
CU 1100i Basic / CU 1100i

Netzspannung 400 V AC
Netzspannungs-Toleranz -10% / +10%
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Stromaufnahme 0,7 A
Kühlleistung bei Q = max. + 40 °C (104 °F) 1100 W
Max. Förderhöhe 35 m / 114 ft. 9.95 in.
Max. Fördermenge 3,5 l/min / 0.92 gal./min
Max. Pumpendruck 4,2 bar / 60.92 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer ca. 10.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 13,6 kg / 29.98 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE
* Option. Nicht verfügbar bei CU 1100i Basic, CU 1100i Basic /460 V.
CU 1100i Basic 460 V / CU 1100i 460 V

Netzspannung 460 V AC
Netzspannungs-Toleranz -10% / +10%
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Stromaufnahme 0,35 A
Kühlleistung bei Q = max. + 40 °C (104 °F) 1100 W
Max. Förderhöhe 45 m / 147 ft. 7.65 in.
Max. Fördermenge 2 l/min / 0.53 gal./min
Max. Pumpendruck 4,2 bar / 60.92 psi
Pumpe Drehschieber-Pumpe
Pumpen-Lebensdauer ca. 10.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 16,3 kg / 35.94 lb.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE
* Option. Nicht verfügbar bei CU 1100i Basic, CU 1100i Basic /460 V.
CU 1100i / MV

Netzspannung 200 – 230 V AC / 400 – 460 V AC
Netzspannungs-Toleranz -10% / +10%
Netzfrequenz 50 / 60 Hz
Stromaufnahme 1,4 A / 0,7 A
Kühlleistung bei Q = max. + 40 °C (104 °F) 1100 W
Max. Förderhöhe 35 m / 114 ft. 9.95 in.
Max. Fördermenge 3,5 l/min / 0.92 gal./min
Max. Pumpendruck 4,2 bar / 60.92 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer ca. 10.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 16,5 kg / 36.38 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE / CSA
*Option.
CU 1400i Pro /MC

ECO MODE

Die Kühlgeräte der Serie Pro MC sind perfekt auf das intelligente TPS/i-Schweißsystem abgestimmt. Sie arbeiten intelligent, da nur die jeweilige Kühlleistung zur Verfügung gestellt wird, die der Brenner tatsächlich in diesem Moment benötigt. Das ergibt, bei gleichen Kühlleistungsparametern, eine Einsparung von bis zu 70% bei der Leistungsaufnahme. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz einer 24V-Pumpe. Diese Pumpe gibt spezifische Messwerte aus, ermittelt mittels intelligenter Automatik die Verlustleistung von Schlauchpaket, Schweißbrenner etc. und passt entsprechend die Pumpen- und Lüfterleistung an.

Abgeleitet davon ergeben sich folgende Vorteile:

  • 70% Energieeinsparung, da das Kühlgerät nur bei Bedarf läuft
  • Dadurch reduziert sich auch der Lautstärkepegel für den Schweißer
  • Auch die Nachlaufphase ist dem vorhergehenden Schweißvorgang angepasst und läuft nur, wenn es der Wärmeeintrag erfordert
  • Aufgrund der reduzierten Laufzeiten, reduzieren sich Verschmutzungen extrem – Das Kühlsystem ist wartungsarm und besitzt eine wesentlich höhere Lebensdauer gegenüber herkömmlichen Pumpen.
  • Erkennt das Kühlgerät einen Widerstand, wird die Pumpenleistung sofort geregelt und gibt die Warnung über das Schweißsystem aus.

Trockenlaufschutz: Die Pumpe erkennt, wenn keine oder zu wenig Kühlflüssigkeit vorhanden ist und gibt ebenfalls eine Warnung über das Schweißsystem aus

Das Resultat: TPS/i-Schweißsysteme, die mit EcoMode ausgestattet sind, arbeiten effizient und besonders Ressourcen schonend.

Versorgungsspannung 24 V DC
Stromaufnahme 4,4 A
Kühlleistung bei Q = 1 l/min + 25 °C (77 °F) 1400 W
Max. Förderhöhe 45 m / 147 ft. 7.65 in.
Max. Fördermenge 3 l/min / 0.79 gal./min
Max. Pumpendruck bei 4750 U/min (4750 rpm) 4 bar / 58.02 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer bis zu 30.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 12 kg / 26.46 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)/ Warning at 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), error idication beneath 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung / Warning or error indication
Prüfzeichen CE / CSA
* Bei CU 1400i Pro als Option erhältlich. Bei CU 1400i Pro /MC serienmäßig im Gerät verbaut.
CU 1400i Pro

Versorgungsspannung 24 V DC
Stromaufnahme 4,4 A
Kühlleistung bei Q = 1 l/min + 25 °C (77 °F) 1400 W
Max. Förderhöhe 45 m / 147 ft. 7.65 in.
Max. Fördermenge 3 l/min / 0.79 gal./min
Max. Pumpendruck bei 4750 U/min (4750 rpm) 4 bar / 58.02 psi
Pumpe Kreiselpumpe
Pumpen-Lebensdauer bis zu 20.000 h
Inhalt Kühlmittel 6 l / 1.59 gal.
Schutzart IP 23
Abmessungen l/b/h 710/300/230 mm / 27.95/11.81/9.06 in.
Gewicht (ohne Kühlmittel) 12 kg / 26.46 Ib.
Durchfluss-Überwachung* Warnung bei 1 – 0,7 l/ min (0.26 – 0.18 gal./ min), Fehlermeldung unter 0,7 l/min (0.18 gal./min)
Kühlmittel-Temperaturüberwachung* Warnung über 68 °C (154,4 °F), Fehlermeldung über 70 °C (158 °F)
Level-Sensor* (Funktionalität abhängig, von den zusätzlich im Gerät verbauten Optionen) Warnung oder Fehlermeldung
Prüfzeichen CE / CSA
* Bei CU 1400i Pro als Option erhältlich. Bei CU 1400i Pro /MC serienmäßig im Gerät verbaut.
Optionen

Kühlmittelfilter Der Kühlmittel-Filter ist mit einem CrNi-Sieb ausgestattet, und dient zum Filtern von Kühlmittel- Verunreinigungen ab einer Größe von 100 Mikrometer. Somit ist gewährleistet, dass keine groben Verunreinigungen in den Kühl-Kreislauf gelangen.
Level-Sensor Der Level-Sensor überwacht den Kühlmittel-Füllstand im Kühlgerät.
Flow-Thermo-Sensor Die Option OPT/i CU Flow-Thermo-Sensor besteht aus einer Kühlmittel-Temperaturüberwachung und einer Durchfluss-Überwachung.
Kühlmittel-Anschlüsse vorne Die Kühlmittel-Anschlüsse vorne ermöglichen es, das Kühlgerät in Verbindung mit der TPS 320i C zu verwenden.
WeldWizard

Der Fronius WeldWizard unterstützt Schweißer, Konstrukteure und Arbeitsplaner bei der Abschätzung von diversen Schweißparametern.

Unterschiedliche Fronius Schweißprozesse mit Prozessbereichen können für eine gewählte Nahtgeometrie ausgewählt und die Streckenenergie und die Kosten pro Meter Schweißnaht berechnet werden.

BB Store Play Store App Store
qr qr qr


Software Nutzungsbedingungen

Mit dem Download oder mit der Nutzung von Firm-/Software akzeptieren Sie sowohl unsere Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen und erklären dieses Dokument insbesondere Punkt 12 Sonderbestimmungen für mit- bzw. gesondert gelieferte Software ausdrücklich zum Vertragsinhalt zwischen Ihnen und der Fronius International GmbH.

Sollten Sie nicht derjenige sein, der die Firm-/Software nutzt, so sind Sie verpflichtet diese Informationen nachweislich an den Nutzer weiter zu geben und ihm zur Verfügung zu stellen.

Xplorer Basic

Der neue Fronius Xplorer Basic listet die firmeninternen, vernetzten TPS/i Schweißstromquellen. Gibt es eine betriebliche Instandhaltung oder schwer zugängliche Stromquellen, ermöglicht der Fronius Xplorer Basic die Stromquelle zentral am PC zu visualisieren, bedienen und anzupassen.

Folgende Möglichkeiten bietet der Fronius Xplorer Basic:
Zentrale Visualisierung und Zugriffsmöglichkeit für alle Stromquellen im Netzwerk: Anzeige der verschiedenen Software- und Hardware-Versionen, Backup und Restore, Fernbedienung der Systeme sowie Einspielen von Lizenzen.


Interner Fernzugriff: Für Fehlerdiagnose, Fehlerbehebung, Systemanpassungen und Durchführung von Wartungsarbeiten.


Interne Fernerweiterung: z.B.: können Softwareupdates oder Kennlinien je nach Bedarf eingespielt werden

FeeL Remote Support

Durch eine einmalige Aktivierung der Schweißstromquelle, kann eine Fronius Fernwartung durchgeführt werden. Der Kunde stellt die Verbindung mit Fronius her und ein Fronius Techniker kann mit Zustimmung des Kunden folgende Leistungen erbringen:

  • Einsehen und Beeinflussen der Basisdaten mittels PC: Soft- und Hardware, Backup- und Restorefunktion und Einspielen von Lizenzen
  • Fehlerdiagnose und Systemanpassungen / Fehlerbehebung aus der Ferne (Software-, Hardware- und Bedienfehler)
  • Fernerweiterungen des Schweißsystem: z.B.: können Software- Updates oder Kennlinien je nach Anfrage von Fronius eingespielt werden.

FeeL Jobs

Sollwert-Dokumentation für TPS/i mittels Web-Ansicht und Fronius SmartView

Schweißdaten-Dokumentation und deren Visualisierung sowie Aufbereitung gewinnt in vielen Produktionsbereichen immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund wurde auch für die Produktplattform TPS/i eine passende Lösung entwickelt.

Mit „FeeL Jobs“ wird dem Kunden die Möglichkeit geboten, Schweiß-Sollwerte direkt in der Stromquelle zu dokumentieren und über die bereits verfügbare Webansicht zu visualisieren – ohne zusätzliche Hardwarekomponenten. Unterstützung bei Inbetriebnahme sowie ein Expertentraining vor Ort beim Kunden runden dieses FeeL Paket ab.

Download Firmware

Software Nutzungsbedingungen

Mit dem Download oder mit der Nutzung von Firm-/Software akzeptieren Sie sowohl unsere Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen und erklären dieses Dokument insbesondere Punkt 12 Sonderbestimmungen für mit- bzw. gesondert gelieferte Software ausdrücklich zum Vertragsinhalt zwischen Ihnen und der Fronius International GmbH.

Sollten Sie nicht derjenige sein, der die Firm-/Software nutzt, so sind Sie verpflichtet diese Informationen nachweislich an den Nutzer weiter zu geben und ihm zur Verfügung zu stellen.



Download Firmware V1.6.5 (NEW!)

Download Firmware V1.6.4

Download Firmware V1.6.3

Download Firmware V1.6.0

Download Firmware V1.5.1

Download Firmware V1.5.0

Download Firmware V1.4.3

KONTAKT

Hauptsitz des Medieninhabers:
Froniusstraße 1
A-4643 Pettenbach

Geschäftsführung:
Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß

Kontakt:
E-Mail: contact@fronius.com
Tel.: +43/7242/241-0
Fax: +43/7242/241-3013

TPS/i
BEDIENUNG

Live Demo starten!
TPS/i BEDIENUNG